Projekt Beschreibung

Aufstockung eines Geschäftshauses

Im Hamburger Stadtteil Harvestehude befindet sich an der Kreuzung Rothenbaumchaussee und Hallerstraße ein Geschäftshaus. Seit der Erbauung 1966 wurde das viergeschossige Gebäude fast 40 Jahre rein gewerblich genutzt. Im Zuge einer umfangreichen Revitalisierungsmaßnahme wurde der Bau nun um ein Geschoss und ein Staffelgeschoss mit Wohnungen aufgestockt. Um die statischen Anforderungen an das Gebäude zu erfüllen, wurde die Aufstockung als Massivholzkonstruktion aus Kreuzlagenholz entwickelt.

Bei der Fassadengestaltung griff man die ursprüngliche Anmutung aus den 1960er Jahren auf und interpretierte diese zu einer zeitgemäßen Vorhang-Fassade aus Aluminium-Paneelen weiter. Die Fenster bilden mit ihrem dunklen Holz einen Kontrast zu den Fassadenplatten. Für eine optimale Lüftung, ohne dabei dem Straßenlärm der stark frequentierten Kreuzung ausgesetzt zu sein, wurden die Mietungen mit Kastenfenstern ausgestattet.

DATEN

Projekt: Aufstockung eines Geschäftshauses mit Wohneinheiten in Holzbauweise
Standort: Hamburg Harvestehude
Größe: 2.000 m2 BGF
Ausführung: 2013
Bauherr: NM Nord-Immo Management GmbH

  • Rothenbaumchaussee - Limbrock Tubbesing Architekten
  • Rothenbaumchaussee - Limbrock Tubbesing Architekten
  • Rothenbaumchaussee - Limbrock Tubbesing Architekten
  • Rothenbaumchaussee - Limbrock Tubbesing Architekten
  • Rothenbaumchaussee - Limbrock Tubbesing Architekten