Aktuelles2019-11-26T16:36:13+01:00

Aktuelles

Möglichst leicht und leise

20. April 2020|Publikation|

Die aktuelle Ausgabe der DETAIL (4/2020) widmet sich den Nachverdichtungen. Mit dabei sind die Klopstockhöfe. Neben der Projektdarstellung wird auch auf die herausfordernde Baustellensituation eingegangen: Die Wohnanlage befindet sich in einem sehr schmalen Hinterhof – sowohl eine durchdachte Baustellenlogistik als auch eine behutsame Kommunikation mit der Nachbarschaft waren hierbei entscheidend.

Fertigstellung Vogelkamp

11. November 2019|Projekt|

In Neugraben-Fischbek wurden nach lediglich 12 Monaten Bauzeit zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise fertiggestellt. Das Projekt entstand im Rahmen des 8-Euro-Wohnungsbau-Modellvorhabens des Hamburger Senats und bietet 44 jungen Familien künftig auf rund 100 Quadratmetern kostengünstigen Wohnraum.

Architektur in Hamburg

14. Oktober 2019|Publikation|

Seit 30 Jahren werden die wichtigsten Hamburger Bauten in einem Jahrbuch der Hamburgischen Architektenkammer präsentiert. In der aktuellen Ausgabe wird das Projekt Klopstockhöfe, eine Nachverdichtung von Wohnbauten in einem Hinterhof in Ottensen, durch den Journalisten Falk Jaeger vorgestellt.

1. Preis für den hit-Technopark

15. September 2019|Projekt|

Im Wettbewerb für die Erweiterung des Technologiezentrums in Hamburg-Harburg haben limbrock tubbesing Architekten den 1. Preis erhalten. Der neue hit-Technopark besitzt einen windmühlenartigen Grundriss, dessen Bauteile über eine öffentliche Plaza miteinander verbunden werden. Neben einer großen Anzahl an Arbeitsplätzen werden zudem ein Hotel, eine Cafeteria, eine Poststelle sowie ein Konferenzzentrum auf der Fläche angesiedelt.

Bauforum 2019

28. August 2019|Büro|

limbrock tubbesing Architekten nahmen am 7. Bauforum mit dem Thema „Magistralen“ in den Deichtorhallen teil. In diesem Jahr widmeten sich 200 Experten aus den Bereichen Architektur-, Stadt-, Freiraum- und Verkehrsplanung sowie Wissenschaft und Kultur an fünf Tagen den Ein- und Ausfallstraßen Hamburgs. Entstanden sind dabei 14 Konzepte für sieben Magistralen.